BAYregio - Oberbayern regional
Gilching
Nachrichten GilchingNachrichten Umgebung Veranstaltungen Archiv Gilching
Kostenlose Kleinanzeigen
Die neuesten Kleinanzeigen aus Gilching und näherer Umgebung:

Putzhilfe in Planegg gesucht
Wir suchen eine erfahrene, zuverlässige Putzhilfe für unseren ...
Planegg - 22.04.2018

Schreibtisch für Freiberufler ...
Schreibtisch / Arbeitsplatz für Freiberufler bzw. Selbstständige ...
Starnberg - 26.04.2018

Dringend Reinigungskraft ...
Wir eine 3-köpfige Familie suchen ab sofort dringend eine Reinigungskraft ...
Gauting - 25.04.2018

Reinigunskraft
Hallo, Ich suche in der Umgebung Gauting Stockdorf, Krailling ...
Gauting - 23.04.2018

Reinigungskraft in Teilzeit ...
Unser Unternehmen sucht ab sofort zuverlässige und engagierte ...
Weßling - 25.04.2018

Fürstenfeldbruck und Umkreis: ...
Grüß Gott, ich, w. 57 J.,Nichtraucherin, keine Haustiere, gesichertes ...
Fürstenfeldbruck - 25.03.2018

Vollmöblierte Zwei-Zimmer-DG-Wohnu ng
Vermiete schöne helle 2 Zimmer DG-Wohnung mit Wohn-Essraum, ...
Seefeld - 24.04.2018

Kaufm. Sachbearbeiter/in ...
Im Jahre 1949 gegründet, produzieren wir in dritter Generation ...
Gilching - 24.04.2018

Geschnitzte Holzmaske (Indonesien)
Schöne, geschnitzte Holzmaske für die Wand oder mit Ständer, ...
Starnberg - 24.04.2018

Fahrrad transportieren Starnberg ...
Wer könnte mir BITTE meinen Radel (Mountainbike) aus Starnberg ...
Starnberg - 24.04.2018

Weitere Kleinanzeigen und kostenlos inserieren ...

„Ich war fremd – ihr habt mich aufgenommen“ – Weltgebetstag in Gilching

Die Arbeitsgemeinschaft Ökumene der katholischen Pfarrgemeinde St. Sebastian und der evangelischen Kirchengemeinde St. Johannes lädt auch in diesem Jahr zum Weltgebetstag der Frauen herzlich ein.



Am Freitagabend, den 1. März treffen sich Interessierte um 19 Uhr im Pfarrsaal von St. Sebastian, um den diesjährigen Weltgebetstag zu feiern.



Das diesjährige Motto kommt aus Frankreich und lautet
„Ich war fremd – ihr habt mich aufgenommen“



Das Organisationsteam freut sich gemeinsam mit vielen Interessierten diesen weltweiten Tag zu begehen. Wie immer sind Frauen und Männer eingeladen, Alt und Jung, sich diesem besonderen Thema zu widmen und anschließend bei einem kleinen Imbiss zu verweilen.



Was heißt es, die Heimat verlassen zu müssen und plötzlich „fremd“ zu sein? Diese Frage stellen sich Frauen aus Frankreich, die den Gottesdienst zum Weltgebetstag 2013 mit dem Titel „Ich war fremd – ihr habt mich aufgenommen“ geschrieben haben. Wie in Gilching auch in Kirchengemeinden in über 170 Ländern der Erde gestalten Frauengruppen unterschiedlicher christlicher Konfessionen den Gottesdienst der Französinnen.

Er wird am Freitag, den 1. März 2013, weltweit gefeiert. Mit Gebeten, Liedern und kreativer Gestaltung lädt er uns alle zu einer Kultur des Willkommens ein. Mutig zeigen die Französinnen aber auch, wo unsere europäische Gesellschaft keine Willkommensgesellschaft ist. Alltäglicher Rassismus und rigide Asylgesetzte stehen im krassen Gegensatz zu den Worten Jesu Christi: „Ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen“ (Mt 25,35).



In Frankreich, wo über 50 % der Bevölkerung römisch-katholisch sind, ist die strikte Trennung von Staat und Religion in der Verfassung verankert. Es gibt weder Kirchensteuer noch Religionsunterricht an staatlichen Schulen, dennoch ist der Glaube vieler Französinnen und Franzosen lebendig. Die Weltgebetstagsbewegung verbreitete sich in den 1980er Jahren vom Elsass aus in ganz Frankreich und ist ein sichtbares Zeichen der christlichen Ökumene.



Die 12 Mitglieder des französischen Weltgebetstagskomitees aus 6 christlichen Konfessionen hoffen, dass Menschen in der ganzen Welt bei ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2013 aufgerüttelt werden, solidarisch zu sein und „Fremde“ willkommen zu heißen. Ein spürbares Zeichen dafür wird auch mit der Gottesdienstkollekte gesetzt, die Frauen- und Mädchenprojekte auf der ganzen Welt unterstützt. In Frankreich und Deutschland werden so z.B. Projekte für Flüchtlinge und Asylbewerberinnen gefördert.



Der Weltgebetstag ist eine weItweite Basisbewegung von christlichen Frauen. Jedes Jahr, immer am ersten Freitag im März, feiern Menschen weltweit den Weltgebetstag (WGT). Der Gottesdienst wird jedes Jahr von Frauen aus einem anderen Land vorbereitet. Diese Frauen sind Mitglieder in unterschiedlichen christlichen Kirchen. Auch in unzähligen Gemeinden in ganz Deutschland organisieren und gestalten Frauen in ökumenischen (=konfessionsübergreifenden) Gruppen den Weltgebetstag. Weltgebetstag – das ist gelebte Ökumene!

Weltgebetstags-Engagierte sind solidarisch und übernehmen Verantwortung, weltweit und vor ihrer Haustür. Ganz nach dem Motto des Weltgebetstags: „Informiert beten – betend handeln“ („Informed Prayer – Prayerful Action“). Ein sichtbares Zeichen dieser Solidarität ist die weltweite Förderung von Projekten für Frauen und Mädchen.



Weitere Informationen über diese Aktion finden Interessierte auch auf den Internetseiten der katholischen Pfarrgemeinde St. Sebastian (www.st-sebastian-gilching.de) sowie unter www.weltgebetstag.de

Katholische Pfarrgemeinde St. Sebastian | Bei uns veröffentlicht am 25.02.2013


Hier in Gilching Weitere Nachrichten aus Gilching

Karte mit der Umgebung von Gilching

Gilching

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz