BAYregio - Oberbayern regional
Gilching

Germeringer Polizei klärt Vandalismus und Diebstahl in Kirche

Ein besonders krasser Fall vom Vandalismus, der sich im August 2012 in der Kirche St. Sebastian in Gilching zugetragen hatte, konnte jetzt erfreulicherweise geklärt werden. Der Fall ist deshalb als besonders crass einzustufen, da die Täter in der Kirche sowohl in den Meßbecher uriniert als auch noch ihre Notdurft hinter der Orgel verrichtet hatten. Ebenso konnte auch der zum selben Zeitpunkt passierte Diebstahl von vier Mikrofonen im Wert von 870 Euro aus der Kirche den jetzt ermittelten beiden 15- und 16-jährigen Tätern aus Germering und Gilching nachgewiesen werden. Auf die Schliche gekommen war ein Ermittler der Germeringer Polizei den beiden Jugendlichen durch am Tatort gesicherteFingerspuren, deren Auswertung und Vergleich mit Hilfe von AFIS (Automatisiertes Fingerabdruck-Identifizierungs-System) im Juni 2013 zur Überführung der beiden Täter führte.

Besonders pikant ist die Aufklärung des Falles auch deswegen, weil dem 15-Jährigen aus Germering, der seinen Erstwohnsitz mittlerweile in ein Heim für schwererziehbare Jugendliche in der Nähe von Augsburg verlegt hat, vor kurzem erst die Schändung der kleinen Marien-Kapelle beim Gnadenhof Streiflach nachgewiesen werden konnte.

Polizei Germering | Bei uns veröffentlicht am 26.09.2013


Hier in Gilching Weitere Nachrichten aus Gilching

Karte mit der Umgebung von Gilching

Gilching

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz