BAYregio - Oberbayern regional
Gilching

Bodenverunreinigung durch LKW-Diesel - Umweltschaden 10.000 Euro

Ein 46-jähriger Lkw-Fahrer wollte am gestrigen Montag gegen 13.10 Uhr mit seinem Sattelzug auf der Dornierstraße wenden und übersah hierbei einen Absperrholzpfosten. Der Pfosten verkeilte sich so unglücklich zwischen Straße und

dem Tank des Lkw, dass dieser aufgerissen wurde und ca.900l Diesel neben die Straße auf Frostschutzgrund flossen. Durch die Freiwillige Feuerwehr Gilching konnte ein Großteil des Diesels (ca. 600 Liter) wieder aufgefangen werden. Wieviel letztendlich ins Erdreich (verdichteter Frostschutz) eindrang, wird ein durch das LRA Starnberg in Auftrag gegebenes Gutachten klären müssen. Gefahr für den Grundwasserspiegel bestand konkret nicht, da sich dieser an der Unglücksstelle auf 18m Tiefe befindet.

Die vom Austritt des Diesels belastete Stelle wurde bislang mit Folien auf einer Fläche von 90 Quadratmetern abgedeckt, das kontaminierte Erdreich wird im Lauf des heutigen Tages abgetragen. Die anschließende Erdreichbeprobung wird heute durch das LRA Starnberg erfolgen.

Momentan wird von ca. 10.000,- Euro Umweltschaden ausgegangen.

Polizei Germering | Bei uns veröffentlicht am 13.11.2012


Hier in Gilching Weitere Nachrichten aus Gilching

Karte mit der Umgebung von Gilching

Gilching

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz