BAYregio - Oberbayern regional
Gilching

Stoppschild missachtet

Die Missachtung eines Stoppschildes führte am gestrigen Abend in Gilching zu einem Unfall, in dessen Folge vier Personen in ein Münchner Krankenhaus eingeliefert werden mussten.
Gegen 19.30 Uhr befuhr ein 30-jähriger Mann aus Freising mit seiner Frau und zwei drei und fünf Jahre alten Söhnen in seinem Opel Astra die Staatsstraße 2068 von Geisenbrunn kommend in Richtung Gilching. An der Abzweigung in Richtung Gewerbegebiet überfuhr er das dortige Stoppschild und kreuzte in der Folge die Autobahnabfahrt der A96 in Richtung Geisenbrunn. Von dort kam in diesem Moment ein 43-jähriger Mann aus Germering mit seiner Frau und seinen beiden 12 und 14-jährigen Kindern in seinem Opel Zafira, so dass es zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Durch den heftigen Aufprall des Opel Zafiras auf die rechte Fahrzeugseite des Opel Astras kippte dieser auf die linke Seite um.
Insgesamt wurden bei dem Unfall vier Fahrzeuginsassen leicht verletzt und in der Folge von den Rettungskräften in ein Krankenhaus eingeliefert. Verletzt wurden der 12-jährige Junge aus Germering und seine beiden Eltern sowie der fünfjährige Junge aus Freising.
Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten in der Folge abgeschleppt werden.
Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 17.000 Euro.

Polizei Germering | Bei uns veröffentlicht am 23.08.2017


Hier in Gilching Weitere Nachrichten aus Gilching

Karte mit der Umgebung von Gilching

Gilching

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz